Mit der Getifix Mineraldämmplatten ambio wird es drinnen warm, gemütlich und trocken

Drinnen soll es warm und gemütlich sein und ein gutes Raumklima vorherrschen, in dem sich Mensch und Haustier gerne aufhalten. Doch häufig sind Räume gerade in den Wintermonaten vorwiegend kühl und fühlen sich eher klamm als kuschelig an. Wohlfühlklima? Fehlanzeige!

Verwunderlich ist das nicht. Schließlich fallen in einem Haushalt täglich durchschnittlich etwa 25.000 Liter Wasserdampf zum Beispiel durch Duschen, Kochen, Waschen an. Um Heizenergie zu sparen, werden Häuser und Wohnungen gleichzeitig immer luftdichter, so dass die feuchte Luft nur durch sehr aktives Lüften entweichen kann. „Geschieht dies nicht“, erklärt Getifix Sanierungsexperte René Gebhardt, der mit seinem Unternehmen Gajewi Bautenschutz GmbH in Halle/Saale zum bundesweiten Sanierungsnetzwerk Getifix gehört, „schlägt sich die warme, feuchte Luft an den kühleren Wänden nieder. Dadurch besteht die Gefahr von Schimmelpilzbildung.“

Um andere Ursachen für die Feuchtigkeit auszuschließen, führt der Getifix Fachbetrieb zunächst eine umfangreiche Analyse durch. „Das Feuchteproblem soll ja dauerhaft gelöst und das Raumklima nachhaltig verbessert werden. Deshalb empfehlen wir sehr häufig, die Schimmelpilzsanierung beziehungsweise die Reduzierung der Feuchte in Räumen mit einer Innendämmung zu kombinieren. Das funktioniert hervorragend und man schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe“, erläutert René Gebhardt. Die Getifix Mineraldämmplatten ambio sind in der Lage, große Mengen an Feuchtigkeit aus der Raumluft aufzunehmen, zu speichern und bei Lüftung schnell wieder abzugeben. So kann sich Schimmelpilz erst gar nicht bilden. Systemkonforme Schlussbeschichtungen wie Silikat-Streichputz, Silikat-Scheibenputz oder Silikatfarbe runden die Sanierung ab. Bei besonders feuchteanfälligen Räumen, wie Badezimmer, Küchen oder Schlafräume, behandeln die Profis die Wände zusätzlich mit der hochwirksamen Antikondensationsbeschichtung Getifix fino, um die Schimmelpilzbildung effektiv und dauerhaft zu verhindern. „Es gibt einige Möglichkeiten, mit natürlichen und wohngesunden Materialien ein gesundes, warmes und behagliches Raumklima zu schaffen. Das ist nicht besonders aufwendig, aber erstaunlich effizient“. „Wir bekommen immer wieder Rückmeldungen von unseren Kunden, wie kuschelig und angenehm es jetzt zu Hause bei ihnen ist!“