ELEKTRISCH ABLEITFÄHIGE BESCHICHTUNGEN

Viele Produktions- und Dienstleistungsbereiche benötigen Fußbodenbeläge mit elektrisch ableitfähigen Eigenschaften, beispielsweise Krankenhäuser, Automobil-Zulieferer, in der Elektronik-Fertigung sowie im Computerbereich.

Auf die Grundierung wird eine Leitschicht, d.h. Kupferbänder aufgebracht und mit Leitlack überrollt. Die Kupferbänder werden dann an die Erdungsleitungen angeschlossen.

GEWÄSSERSCHUTZBESCHICHTUNGEN NACH WHG

Für die Ausführung von Gewässerschutzbeschichtungen werden nur anerkannte Fachbetriebe gemäß § 19 l WHG (Gesetz zur Ordnung des Wasserhaushalts - Wasserhaushaltsgesetz) zugelassen.

SPEZIAL-FUSSBODENBELÄGE FÜR DEN LEBENSMITTELBEREICH

Physiologische Unbedenklichkeit bei gleichzeitiger hoher mechanischer, wie auch chemischer und thermischer Belastbarkeit sind wichtigste Voraussetzungen für die Eignung von Fußbodenbelägen in der Lebensmittelindustrie.

Neben den traditionellen Belägen auf Epoxidharz- und PMMA-Basis werden Fußbodenbeläge auf der Bindemittel-Basis von Polyurethan-Zement mit vorkonfektionierten Spezialfüllstoffen den genannten Anforderungen in vielen Fällen noch besser gerecht. Diese Systeme sind auch während der Aushärtung nicht geruchs- oder geschmacksübertragend, so dass Sanierungen in den Lebensmittelbereichen durchaus bei laufendem Betrieb ausgeführt werden können.

Die rutschfeste Oberflächeneinstellung lässt den Einsatz in diesbezüglich gefährdeten Bereichen zu.

Materialien erfüllen die gültigen Anforderungen der EU-Normen für Hygiene in der Lebensmittelverarbeitung.